Team anzeigen

Sandra Holdener - Körper und Schmerztherapie

Schmerzen entstehen meist als Folge mehrerer Faktoren. Ich unterstütze Ihren Körper mit verschiedenen Therapieformen

Schmerztherapie

Sie haben Schmerzen am Bewegungsapparat? Die Ursachen von Schmerzen sind muskuläre Fehlspannungen und verkürzte Muskeln, verklebtes Bindegewebe, sogenannte ausgetrocknete Faszien. Unser Körper hat das phänomenale System, dass für alle Bewegungen nicht nur ein Muskel, sondern immer mindestens ein Gegenmuskel eingesetzt wird (Spieler und Gegenspieler). Entsteht im Zusammenspiel dieser beiden Muskeln eine Dysbalance, durch ungleich benutzte Muskulatur am Arbeitsplatz, beim Sport, durch Verletzungen oder Operationen, so kann auf ein Gelenk oder Wirbel ein starker Druck entstehen. Verletzungen, resp. Schädigungen könnten die Folge sein. Ist dies der Fall, so sendet das Gehirn mehrmals Warnungen aus – was für uns Alarmschmerz bedeutet! Er schützt den Körper vor weiteren Schädigungen. Jetzt kommt die Schmerztherapie ins Spiel.

In der Schmerztherapie arbeite ich an den Faszien. Sie werden durch eine Schmerzpunktpressur behandelt, um das muskulär-fasziale Gleichgewicht wieder herzustellen und der Schmerz wird dadurch meist im Minuteneffekt völlig beseitigt oder stark reduziert. Die Rezeptoren sind nicht mehr auf Alarm gestellt und das Hirn zieht den Warnschmerz zurück.

Für Nachhaltigkeit werden einfache Dehnübungen mitgegeben. Sie sind fester Bestandteil der Therapie.

Klassische Massage kombiniert mit Esalen Massage

Ergänzend zur Dorn- und Schmerztherapie massiere ich intuitiv und mit feinfühligen, wohltuenden Händen ihren Körper. Die geschmeidigen, fliessenden Bewegungen und sanften Dehnungen lösen die Verspannungen und Schmerzpunkte. Berührungen, die gleichzeitig sanft und dennoch kraftvoll sind. Massage auch Seitenlage möglich.

Wirbelsäulentherapie nach Dieter Dorn

Die sanfte Wirbeltherapie nach Dorn ist eine sehr einfache, und dennoch sehr wirksame und schonende Methode. Die Korrekturen der Wirbel und der Gelenke erfolgen nie ruckartig, sondern dynamisch, also in der aktiven Bewegung unter Mitarbeit des Patienten. Nichts wird überdehnt oder traumatisiert. Selbsthilfeübungen sind ein wichtiger Bestandteil der Dorntherapie.

Energetische Atlaszentrierung

Ihre Rückenschmerzen und Beschwerden können sich auf körperlicher und seelischer Ebene zeigen. Schon kleinste Fehlstellungen von Wirbeln, vor allem der Atlas, können Nervenfunktionen beeinträchtigen. Auf sanften energetischen Impuls wird ihr Beckenschiefstand mittels Atlaszentrierung wieder in seine natürliche, bestmöglichste Statik und Schwingung gebracht und eine innere Heilung findet statt.

Zurück